1. Unternehmen
  2. Geschichte

Firmengründung

1951

Am 1. Juli beginnen Wilhelm Krug und Ludwig Priester mit dem Handel, der Reparatur
und der Herstellung von Büromaschinen in der Tübinger Straße 7 in Balingen.
Bereits im Gründungsjahr präsentiert das junge Unternehmen seine Produkte auf der Hannover Messe - als Basis für frühe Erfolge im Exportgeschäft.

Fabrikation im ersten Firmengebäude

1953

Die Fabrikation von Schablonen-Vervielfältigern, Schneidemaschinen,
Kugelschreibern und Baumspritzen wird in das erste firmeneigene
Gebäude an der Schickhardtstraße verlegt.

Fabrikationsgebäude wird vergrössert

1956

Das Fabrikationsgebäude wird durch Anbauten vergrößert und
die Herstellung wird auf die Produktion von Schneidemaschinen
und Vervielfältigungsmaschinen konzentriert.

Erste Stapelschneider

1958

Das Büro-Fachhandelsgeschäft wird aufgegeben.
Stapelschneider ergänzen das Herstellungsprogramm.

Aktenvernichter für den amerikanischen Markt

1959

IDEAL entwickelt Aktenvernichter für den amerikanischen Markt; diese werden neben
den Schneidemaschinen zum zweiten Standbein in der Produktion und im weltweiten Vertrieb. Produktion und Verwaltung werden durch ein neues Bürogebäude an der Schickhardt-Straße zusammengeführt.

Mehr Produktionsfläche

1964

Die Produktionsfläche wird durch Neubauten der ständig steigenden Nachfrage
nach IDEAL-Produkten angepasst.

Neubau Produktion

1966

2.000 m² Produktionsfläche werden in einem Neubau zusätzlich geschaffen.

Wilhelm Krug scheidet aus

1968

Wilhelm Krug scheidet aus dem Unternehmen aus. Wolfgang Priester tritt
als Kommanditist in die neue Kommanditgesellschaft ein.

Lehr- und Versuchswerkstätte eingerichtet

1970

Ein angrenzendes Grundstück mit einem Fabrikgebäude wird gekauft
und als Lehr- und Versuchswerkstätte eingerichtet.

Firmengründer Ludwig Priester gestorben

1976

Freude einerseits über das 25-jährige Firmenjubiläum und den Erwerb eines
angrenzenden, über 10.000 m² großen Geländes. Trauer andererseits über
den Tod des Firmengründers Ludwig Priester. Die CNC-Technik hält Einzug
und ein marktorientiert arbeitender Vertrieb sichert die weitere Expansion.

moderne Pulverbeschichtungs-Anlage

1986

Ein weiterer Grundstückskauf ermöglicht den Bau einer modernen und umwelt-
verträglichen Pulverbeschichtungs-Anlage. Innovative Entwicklungen in
Verbindung mit modernen Vertriebstechniken sichern Wachstum und Marktanteile
für IDEAL-Aktenvernichter und IDEAL-Schneidemaschinen.

neues Verwaltungsgebäude

1990

Ein modernes Verwaltungsgebäude mit Logistik-Zentrum
an der Simon-Schweitzer-Straße wird eingeweiht.

40jähriges Firmenjubiläum

1991

IDEAL feiert 40-jähriges Firmenjubiläum. Eine 50 %-ige Beteiligung an
der langjährigen USA-Vertretung sichert Marktanteile im wichtigsten
Exportmarkt für IDEAL.

Wiedervereinigung Deutschlands

1992

Die Wiedervereinigung Deutschlands lässt das Inlandsgeschäft boomen.
Der Fabrikumsatz in Balingen erreicht fast 90 Millionen D-Mark.

IDEAL erwirbt Mehrheit an E.A. Clementz & Cie

1994

Krug & Priester erwirbt 93 Prozent des Aktienkapitals an der Firma E.A. Clementz & Cie.
in Reichstett, der langjährigen Generalvertretung für Frankreich.

kontinuierliches Wachstum

1996

Die Erweiterung der Fabrikanlage um weitere 2.000 m² Produktions- und Lagerfläche
ist Ergebnis des kontinuierlichen Wachstums von IDEAL Krug & Priester.

Weltweit führender Hersteller von Aktenvernichtern

1998

IDEAL ist der weltweit führende Hersteller von
Aktenvernichtern und Büro-Schneidemaschinen. 

50-jähriges Bestehen der Firma

2001

Am 30. Juni wird das 50-jährige Bestehen der Firma im Rahmen einer
Jubiläumsfeier in der Balinger Stadthalle gefeiert. Zu diesem Zeitpunkt
sind in Balingen etwa 380 Mitarbeiter beschäftigt.

Erweiterung des Verwaltungsgebäudes

2005

Das Unternehmen investiert in den Standort Balingen und die Erweiterung des
Verwaltungsgebäudes um ca. 1.000 m2 in der Simon-Schweitzer-Straße.
Ziel dieser Baumaßnahme ist die Zentralisierung aller kaufmännischen und
technischen Verwaltungs-Abteilungen auf einem Stockwerk. Für eine verbesserte
hausinterne Kommunikation – durch kürzere Wege, mehr Effizienz und
optimierte Abläufe.

Produkt des Jahres 2008

2008

Mit dem Alu-Shredder AL1 kreiert Krug & Priester einen Aktenvernichter der
Extraklasse. Dieser bekommt für sein innovatives Konzept zahlreiche renommierte
und weltweit begehrte Designpreise wie den „red dot design award“, den „iF design
award“, die Nominierung für den „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“
sowie die Auszeichnung als „Produkt des Jahres 2008“ durch den PBS-Industrie-
verband verliehen.

60 Jahre Verantwortung für Menschen und Umwelt

2011

Seit sechs Jahrzehnten dreht sich bei Krug & Priester alles um die Entwicklung,
Produktion sowie den Vertrieb von Aktenvernichtern und Schneidemaschinen.
Die Firmengeschichte stand seit Beginn an im Zeichen des Prinzips Nachhaltigkeit.
Eine tragende Säule in der Firmenkultur bildet neben dem konsequenten Bekenntnis
zum Standort Deutschland die stetige Neuentwicklung von Produkten.
Gleichermaßen spielt die Verantwortung für Mensch und Umwelt, verbunden mit
einem beachtlichen sozialen Engagement, eine maßgebliche Rolle.

Neue, moderne Produktionshalle

2012

Der älteste Teil unserer Fertigung wird abgerissen und durch eine neue, moderne Produktionshalle ersetzt. Reduzierte Produktionsflächen bei gleich großen Arbeitsplätzen, schnellere Durchlaufzeiten und eine deutliche Erhöhung der Produktivität sind neben einer hohen Prozessorientierung die zentralen Leitgedanken dieses Neubaus. Selbstverständlich wird bei dieser neuen Fabrikhalle durch die besondere Beachtung von Helligkeit, Gesundheit, Sauberkeit und Energieeinsparungen der nachhaltigen Ausrichtung unseres Unternehmens Rechnung getragen.